Bader Eva

Bader Eva,
 Mitglied Künstlerkreis KK83 München-Pasing

 

 

 

 

Autorin

 
Leseproben

zurück zum Künstlerverzeichnis

 

 

 

 

Vita



Eva Bader ist waschechte Münchnerin, wohnt aber zur Zeit mit Mann, Hund und Katze in Eichenau.

Seit ihrer Kindheit schreibt sie Tagebuch. Von Beruf ist sie Sekretärin, weil sie aber nicht mehr nach Diktat schreiben wollte, begann sie, sich Geschichten und Gedichte, auch in Mundart, auszudenken.
Sie nimmt an Schreibwerkstätten, Seminaren und Workshops teil. Am liebsten schreibt sie humorvolle Stücke.


Seit Juni 2007 kommt sie zum KK83. Sie hat bisher einige ihrer Kurzgeschichten und Gedichte in Anthologien und beim Ro-Ro-Ro-Verlag veröffentlicht.

Neuerscheinung 2019:

Frieda, ein Frauenschicksal in schwerer Zeit

Die junge Frieda findet in Forstmann Wilhelm ihre große Liebe. Sie heiraten, die Geburt einer Tochter macht ihr Glück perfekt. Doch dann – wir schreiben das Jahr 1914 – muss Wilhelm in den Krieg ziehen. Im Heimaturlaub erlebt er voller Stolz die Taufe seines neugeborenen Sohns. Doch es wird das letzte Mal sein, dass er den Kleinen sieht. 1917 erfährt Frieda, dass ihr geliebter Mann gefallen ist. Zutiefst verzweifelt erleidet sie einen Zusammenbruch. Viele Monate verbringt sie in Kliniken und Sanatorien, ihre Kinder werden getrennt und in Heime gebracht. Wird Frieda wieder gesund, kann sie wieder mit ihren Liebsten vereint werden?

ISBN: 9781792677168
Preis: 12,20 € bei amazon

Oder direkt bei der Autorin (Kontakt s.u.)

 

Veröffentlichung 2011:
23 Weihnachts-Tiergeschichten
von Eva Bader

Aus der Geschichte mit dem Titel „Wunschzettel“ wurde eine „Weihnachtskatze“. Dieser gesellten sich weitere Weihnachtstiere hinzu. Die meisten dieser Geschichten beruhen auf wahren Begebenheiten, die mir Freunde und Bekannte erzählt haben und die ich in Weihnachtsgeschichten umgewandelt habe.
Klärchen, meine Protagonistin, entdeckt im zarten Alter von sechs Jahren ihre Liebe zu den Tieren. Sie erlebt jedes Jahr ein Weihnachtsfest mit einem anderen Tier, bis sie schließlich ihre Hochzeitsreise nach ???? macht.

kindle-Ausgabe 2,99 €
bei amazon

 

Im Jahr 2015 erschien im Georg von Toyberg Verlag ein biografischer Roman über ihre Freundin
Rita Maiburg: „1977; Erster weiblicher Linienflugkapitän der westlichen Welt.“ 
 

Die SZ schreibt:
Die Autorin hat der Pilotin einen Roman gewidmet, in dem sie Rita Maiburg sehr nahe kommt.
Das Buch erzählt nicht nur die Geschichte einer jungen Frau, die für ihren Traum kämpft,
sondern vermittelt auch ein Bild davon, wie verkrustet die Bundesrepublik damals war.  

Taschenbuch 13,38 €
bei amazon

 

Im selben Jahr veröffentlichte Eva Maria Bader bei Amazon das E-Book:
„Liebe ist doch Sünde“ – Ein Nonnen-Liebes-Krimi

Ein oberbayerisches Dorf, 1940. Als das arme Bauernmädchen Josefa ungewollt schwanger wird, bekommt sie die Möglichkeit, die Schande zu verbergen. Aus Dankbarkeit tritt sie einem Orden bei und wird Lehrerin und Erzieherin. Doch auch hinter Klostermauern will ihr gebrochenes Herz nicht heilen, und sie hadert mit ihrem Schicksal. Elf Jahre später trifft sie ihre leibliche Tochter wieder. Doch anstatt sich über das kleine Familienglück zu freuen, gibt sie dem Kind die Schuld an ihrem verpfuschten Leben ...

E-Book € 1,99;
Print € 10,60;
ISBN 9781530208180 bei amazon

 

 

 

 

 

Kontakt

Flurstrasse 47
82223 Eichenau
Telefon: 08141-537659
eva.bader1@gmx.de